Beratungsstellen

Der Deutsche Caritasverband

Der Deutsche Caritasverband ist der katholische Verband der Freien Wohlfahrtspflege und Deutschlands größter Wohlfahrtsverband. 2018 gründete sich die "Caritas im Norden" durch Fusionierung als ein einziger Verband.

Die Caritas bietet wirksame Hilfen für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Sie gestaltet zudem die sozial- und gesellschaftspolitische Entwicklung mit.

Die Caritas in Hamburg hat ihren Hauptsitz in der Pfarrei St. Ansgar am St. Marien-Dom. Deshalb sind auf dem Gebiet der Pfarrei viele Beratungsstellen der Caritas ansässig.

Flexibles Beratungsteam >> Das flexible Beratungsteam berät Flüchtlingsfamilien in Wohnunterkünften im Bezirk Mitte.


Beratung für queeres Familienleben >> Die Beratung wendet sich an Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*- oder intersexuell lebende Menschen in Familien sowie an familienbezogene Fachkräfte.


Kurberatung >> Die Caritas-Kurberatung informiert kostenlos und umfassend und hilft, die passende Kureinrichtung zu finden.


Härtefallberatung für Geflüchtete >> Flüchtlinge, deren persönliche Situation eine besondere Härte oder Notsituation darstellt, finden hier eine Anlauf- und Beratungsstelle.


Stadtteilprojekt Elbmütter und Elbväter >> Die elbmütter und elbväter unterstützen kostenfrei Familien im Bezirk Hamburg-Mitte.


Tandemprojekt - ElbConnection >> Im Projekt ElbConnection können sich Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchthintergrund kennenlernen und Tandems bilden.


Migrationsberatung St. Georg >> Die Caritas bietet bleibeberechtigten Flüchtlingen und Zugewanderten aus der EU eine Beratung an, um ihnen einen leichteren Start zu ermöglichen und ihnen besseren Integrationschancen zu verschaffen.


Rechtsberatung für Flüchtlinge >> Flüchtlinge mit ungesichertem Aufenthaltsstatus, Menschen ohne formellen Aufenthaltsstatus sowie Menschen, die Flüchtlinge unterstützen, erhalten hier Hilfe.


Rechtsberatung >> Die kostenlose Rechtsberatung richtet sich an Menschen, die sich eine anwaltliche Erstberatung nicht leisten können.


Schwerpunktpraxis und Straßenvisite >> In der Schwerpunktpraxis erhalten wohnungs- und obdachlose Menschen eine medizinische Grundversorgung.


Allgemeine Soziale Beratung >> Die Allgemeine Soziale Beratung der Caritas hilft und informiert Menschen in wirtschaftlichen Notlagen und gibt Unterstützung bei der Beantragung gesetzlicher Leistungen.


Sozialraum Mitte - Quartiersprojekt >> Das Projekt möchte das Zusammenleben im Sozialraum Hamburg-Mitte positiv beeinflussen, Begegnungen schaffen und Menschen dazu ermutigen, ihren Wohnort aktiv mitzugestalten.

Kontaktdaten

Flexibles Beratungsteam
Telefon (040) 280 14 05 07
eva-maria.bott@caritas-im-norden.de


Beratung für queeres Familienleben
Telefon (040) 280 14 06 20
julia.seidel@caritas-im-norden.de


Kurberatung
Telefon (040) 280 14 05 25
regina.bauhof@caritas-im-norden.de


Härtefallberatung für Geflüchtete
Telefon (040) 280 14 08 08


Stadtteilprojekt Elbmütter und Elbväter
www.elbmütter.de


Tandemprojekt – ElbConnection
Telefon (040) 280 14 08 04
nicole.okuomose@caritas-im-norden.de 


Migrationsberatung St. Georg
Telefon (040) 28 01 40 20-2
Telefon (040) 28 01 40 20-3
migrationserstberatung@caritas-hamburg.de


Rechtsberatung für Flüchtlinge
rechtsberatung@caritas-hamburg.de


Rechtsberatung
rechtsberatung@caritas-hamburg.de


Schwerpunktpraxis und Straßenvisite
Telefon (040) 280 140 300
patricia.nojszewski@caritas-im-norden.de


Allgemeine Soziale Beratung
Telefon (040) 280 14 02 80
asb-hamburg@caritas-im-norden.de


Sozialraum Mitte – Quartiersprojekt
Telefon (040) 280 14 08 12
sozialraumentwicklung.hh@caritas-im-norden.de


 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL)

Die Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) ist ein psychologisches Beratungsangebot des Erzbistums Hamburg. Es richtet sich an Menschen, die Hilfe in persönlichen, partnerschaftlichen oder familiären Fragen suchen. Die Beratung steht jeder Person unabhängig von Religion und Nationalität offen.

Das Team der Beratungsstelle sind Fachleute aus verschiedenen, zumeist sozial orientierten Grundberufen (Psychologie, Medizin, Theologie, Sozialpädagogik u.ä.), die neben ihren individuellen Ausbildungs- und Arbeitsschwerpunkten alle über eine fundierte mehrjährige Weiterbildung in Ehe-, Familien- und Lebensberatung verfügen.

Kontaktdaten

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
Beratungsstelle Hamburg-Mitte (ehemals Eimsbüttel)

Lange Reihe 2
20099 Hamburg

Telefon (040) 24 65 24
Fax (040) 280 45 61

sekretariat@efl-hamburg.de
www.ehe-familien-lebensberatung.info

 

Sozialdienst katholischer Frauen SkF e.V.

Der Sozialdienst katholischer Frauen SkF e.V. ist ein Frauen- und Fachverband der sozialen Arbeit in der Caritas. Die Gründungsidee, dass es Not- und Konfliktsituationen gibt, die Frauen in besonderer Weise erleben und in denen Frauen anderen Frauen, Kindern und Familien wirksam helfen können, ist nach wie vor aktuell und prägt die Arbeit der verschiedenen Einrichtungen des SkF in Hamburg.

Der SkF arbeitet auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und setzt sich unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Kultur, Religion und Weltanschauung für sozial benachteiligte Menschen ein.

In Hamburg gibt es zurzeit zwei Vereine des SkF: den SkF e.V. Hamburg-Altona und den SkF e.V. Hamburg. Zu Beginn des Jahres 2022 werden beide Vereine zu einem gemeinsamen Gesamtverein in Hamburg fusionieren. Die Vereine werden von ehrenamtlichen Vorstandsfrauen geleitet und beschäftigen in ihren Einrichtungen hauptamtliche und ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bei Fragen rund um den SkF e.V. wenden Sie sich gerne an die Geschäftsführerin Dr. Claudia Kolf-van Melis, Tel. (040) 756 815 75.

Auf dem Gebiet der Pfarrei St. Ansgar befinden sich folgende Einrichtungen des SkF:

Kontaktdaten

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Hamburg - Altona

Goetheallee 6
22765 Hamburg

Tel. (040) 756 815 75

Geschäftsführerin Dr. Claudia Kolf-van Melis

Soziale Beratungsstelle Hamburg-Mitte

Wir bieten offene Beratung und persönliche Hilfen (nach § 67 ff. Sozialgesetzbuch XII). Dazu sind wir in der Straßensozialarbeit aktiv.

Kontaktdaten

Soziale Beratungsstelle Hamburg-Mitte

St. Georgstraße 9
20099 Hamburg

Telefon (040) 25 41 34 0

wohnungsnotfallhilfe@skf-altona.de
www.skf-altona.de

Leiterin: Gabriela Schlottmann

Beratungsstelle für Frauen, Familien und Schwangere

Als staatlich anerkannte Schwangerschaftsberatungsstellen gemäß § 2 SchKG beraten wir vertraulich unter Wahrung der Schweigepflicht in allen Fragen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt in den Beratungsstellen und in Außenstellen in den Stadtteilen Allermöhe, Harburg, Langenhorn, Rothenburgsort, Steilshoop, Süderelbe und Tonndorf.

Kontaktdaten

Beratungsstelle für Frauen, Familien und Schwangere

Schomburgstraße 120
22767 Hamburg

Telefon (040) 41 43 67 00

skf-beratung@skf-hamburg.de
www.skf-beratung.de

Leiterin: Britta Maihofer

Beratungsstelle für Frauen, Familien und Schwangere

Als staatlich anerkannte Schwangerschaftsberatungsstellen gemäß § 2 SchKG beraten wir vertraulich unter Wahrung der Schweigepflicht in allen Fragen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt in den Beratungsstellen und in Außenstellen in den Stadtteilen Allermöhe, Harburg, Langenhorn, Rothenburgsort, Steilshoop, Süderelbe und Tonndorf.

Kontaktdaten

Beratungsstelle für Frauen, Familien und Schwangere

Wartenau 5
22089 Hamburg

Telefon (040) 25 49 25 91

skf-beratung@skf-hamburg.de
www.skf-beratung.de

Leiterin: Elisabeth Kriegel

Johanna – Wohngruppenbereich

Wir bieten Wohnraum und psychosoziale Unterstützung für junge Frauen zwischen 16 und 27 Jahren, die aufgrund einer psychischen Erkrankung/Belastung für einen Zeitraum in einem beschützten, stationären Rahmen leben möchten.

Kontaktdaten

Johanna – Wohngruppenbereich

Bei der Johanniskirche 17
22767 Hamburg

Telefon (040) 41 43 58 60

johanna.wohnen@skf-altona.de
www.skf-altona.de

Leiterin: Heike Buß

Johanna – Ambulanter Bereich

Wir unterstützen mit unterschiedlichen Angeboten junge Frauen sowie Mütter und ihre Kinder mit psychischen Erkrankungen und Belastungen.

Kontaktdaten

Johanna – Ambulanter Bereich

Goetheallee 6
22765 Hamburg

Telefon (040) 380 23 89-0

johanna.ambulant@skf-altona.de
www.skf-altona.de

Leiterin: Manuela Fielers

Johanna – Einzelfallhilfe im trägereigenen Wohnraum

Wir bieten betreuten Wohnraum für Frauen, die selbständig leben und eine psychosoziale Betreuung bedarfsorientiert benötigen.

Kontaktdaten

Johanna – Einzelfallhilfe im trägereigenen Wohnraum

Paulsenplatz 12, 22767 Hamburg
Alexanderstraße 35, 20099 Hamburg

Telefon (040) 75 68 15 71

johanna.traegereigenerwohnraum@skf-altona.de

www.skf-altona.de

Leiterin: Manuela Fielers

AgnesNeuHaus

Wir bieten Wohnraum für Frauen ab 25 Jahren, die aufgrund einer psychischen Erkrankung für einen Zeitraum in einem beschützten, stationären Rahmen leben möchten.

Kontaktdaten

AgnesNeuHaus

Hinrichsenstraßen 7/9
20535 Hamburg
Tel.        (040) 251 73 20

anh@skf-hamburg.de
www.agnesneuhaus.de

Leitung: Kirsten Pagels


 

Männerberatung (Caritas)

Das Beratungsteam der Männerberatung für Geflüchtete der Caritas Hamburg bietet niederschwellige Sozialberatung in mehreren Wohnunterkünften im Bezirk Hamburg Mitte für alleinstehende geflüchtete Männer an. Geflüchtete Männer haben häufig sehr spezifische Fragen und Probleme, die in der Beratungslandschaft häufig nicht explizit adressiert werden.

Diese Lücke schließt die Männerberatung. Das Team bietet seine Beratung zu festen Zeiten direkt am Wohnort an, so dass eventuelle Hürden, die Sprechstunde aufzusuchen, im Vorwege genommen werden.

Durch muttersprachliche Sprach- und Kulturmittler wird zu den Ratsuchenden eine sehr gute Vertrauensbasis aufgebaut.

Kontaktdaten

Männerberatung (Caritas)

Beim Strohhause 30
20099 Hamburg

Ansprechpartner: Simon Broek
Telefon (040) 280 14 06 43
simon.broek@caritas-im-norden.de

 

 

 


 

Raphaelswerk e.V.

Das Raphaelswerk seht für Auswanderungsberatung seit 1871. Es bietet Beratung für

  • Menschen, die (auch zeitlich befristet) im Ausland leben und arbeiten wollen
  • Im Ausland lebende Deutsche, die zurückkehren wollen
  • Menschen in einer binationalen Partnerschaft/Familie, die eventuell auswandern wollen
  • ausländische Flüchtlinge, die in ihr Herkunftsland zurückkehren wollen/müssen
  • ausländische Flüchtlinge, die hier keine dauerhafte Perspektive finden und in ein Drittland weiterwandern möchten

Die Beratung steht jeder Person unabhängig von Religion, Nationalität und rechtlichem Status offen.

Sie soll den Ratsuchenden eine selbstständige Entscheidung auf der Basis fundierter Informationen ermöglichen. Der Raphaelswerk e.V. ist ein Fachverband des Deutschen Caritasverbandes.

Kontaktdaten

Raphaelswerk e.V.

Adenauerallee 41
20097 Hamburg

Telefon (040) 24 84 42 -0

kontakt@raphaelswerk.de
www.raphaelswerk.de